Termine:

Nov 25, 20 09:00 Uhr
Punktspiel
SF Hettstedt III - Romonta Amsdorf



» Terminplan Schachsaison 2018/2019



Historie

  • Sommer 1949

    noch unorganisierte aber regelmäßige Treffen zum Schachspielen im Cafe Osterloh (heute Jägerstube) in Röblingen

    Kriegsheimkehrer Rudi Freitag,Schmiedemeister Paul Geisler,Sparkassenleiter Willy Spreewitz, Pfarrer Bölck und dessen Schwiegervater Singer(ehemaliger Rektor der Universität Königsberg und Cheftheoretiker der Gruppe)

  • ca. 1951

    Gründung der Sektion Schach der BSG Empor Röblingen (Trägerbetrieb Braunkohlenwerk Röblingen)durch obige Gruppe und weitere Schachfreunde auch aus umliegenden Gemeinden wie Wansleben, Stedten, Erdeborn, Schraplau,...

    erste Spiele gegen Mannschaften aus Eisleben, Querfurt, Halle-Dölau,... unter abenteuerlichen Bedingungen (Anreisen mit Fahrrad oder zu Fuß, Spiele bei Schachfreunden zu Hause, in Scheune usw.)

  • 1956

    Übergang zur BSG Lokomotive Röblingen wegen besserer Unterstützung und vor allem der Freifahrtscheine

    Wettkampfbetrieb mit 2 Männermannschaften

    Beginn der Nachwuchsarbeit in der Schule Röblingen (1. Übungsleiter: Paul Geisler und Hubert Bodeschinski)

  • 60-ziger Jahre

    Aufstieg der 1. Mannschaft auf Bezirksebene

    Erfolge bei vielen Eizelturnieren auf Kreis- und Bezirksebene (Rudi Freitag, Norbert Krüger, Herbert Schweizer,...)

    Erfolge bei Mannschaften (Kreispokalsiege,Meisterschaften)

    Erfolge im Nachwuchsbereich (Spartakiadesiege usw.)

  • Anfang 70-ziger Jahre

    Gründung einer Sektion Schach bei der BSG Fortschritt Wansleben unter Leitung von Gerhard Bauer

    Spiele in den Kreisligen

    Aufbau einer sehr erfolgreichen Nachwuchsabteilung in den verschiedensten Schulen in Röblingen, Wansleben, Stedten, Erdeborn, Schraplau.

  • 01. 07 1979

    Zusammenschluß der Schachsektionen aus Röblingen und Wansleben unter dem Dach des heutigen 1. FC ROMONTA Amsdorf

    1. Mannschaft war in der Zeit von 1980 - 1985 die stärkste Mannschaft im Kreis und spielte in der damaligen Bezirksklasse A eine gute Rolle

    durch Abgänge und Todesfälle konnte das Niveau nicht ganz gehalten werden

  • zur Zeit

    Wiederaufbau eines Nachwuchsbereiches in Röblingen und Wansleben



Persönlichkeiten

  • Paul Geisler: Antreiber der 1. Stunde
  • Rudi Freitag: führte die Röblinger Sektion über Jahrzehnte,erfolgreicher Übungsleiter und einer der besten Spieler des Kreises, verstorben am 7. November 2009
  • Gerhard Bauer: baute Wansleber Sektion auf und führte dise über Jahre erfolgreich,sehr aktives Engagement im Nachwuchsbereich, bis zu seinem Tod 1994 einer der stärksten Spieler des Vereins